.
Like &
Share

Ende der Welt - Bayern 2

  1. Europa ist weg2019/06/07
    Info (Show/Hide)
  2. AfD wettert gegen Wetterkarte2019/06/06
    Nicht nur Diktator Ceausescu hat Wetternachrichten manipuliert: auch die tagesschau der ARD - meint zumindest die AfD: Zu viel Rot bei hohen Temperaturen spiele den Grünen in die Hände. Logisch, oder? Eine Glosse von Heinz Gorr.
  3. Hurra, es lebe die Saison2019/06/05
    Saisonal bedingt könnte man sagen, es ist zu heiß. Die "Hundstage" kommen nämlich erst noch. Oder man einigt sich darauf, dass sie dann auch nicht mehr kommen, denn sie waren ja schon. Dies wiederum müsste man mit der zuständigen Saison abklären. Eine Glosse von Astrid Himberger.
  4. Wie systemrelevant ist die SPD?2019/06/04
    Chaos an der Parteispitze, kontinuierliche Wahlverluste - ist die SPD noch zu retten? Vor der Frage nach dem "Ob?" steht aber das "Warum?". Bei der Antwort darauf kommen Roland Söker vor allem nostalgische Vergleiche in den Sinn ...
  5. Robert Habeck2019/06/03
    Bayern hat Angst! Angst vor der grünen Invasion. Man muss jetzt retten, was noch zu retten ist und schließt die Grenzen. Der Freistaat bleibt weiß-blau und der Wähler kriegt nur das zu hören, was er hören soll. Eine Glosse von Heike Simon.
  6. Bayernkurier2019/05/30
    Info (Show/Hide)
  7. "Kiss" und der Papst2019/05/29
    Kurz vor Ende der Karriere auf die eigene Bedeutung als Künstler hinzuweisen, zeugt im Grunde von vermindertem. Selbstwertgefühl. Kiss-Bassist Gene Simmons stellt die Arbeit seiner Band dennoch über die des Papstes, der Kanzlerin und des US-Präsidenten. Von der Bedeutung her, wie er meint. Eine Glosse von Gregor Hoppe.
  8. Spiel mir das Lied vom Tod2019/05/28
    Vor 50 Jahren komponierte Ennio Morricone die wohl bekannteste Mundharmonika-Melodie aller Zeiten. Auch nach der Europawahl 2019 haben viele das "Lied vom Tod" auf den Lippen... Eine Glosse von Thomas Koppelt.
  9. Tricky - Impressionen vom Flohmarkt2019/05/27
    Man steht verdammt früh auf. Packt das gesamte Wochenende vorher und mistet stundenlang aus. Wofür? Nur, um sich mit Billigheimern rumzuärgern und am Ende selbst einem Kaufrausch zu erliegen. Katharina Hübel hat es noch nicht so ganz raus - die richtige Taktik für den Flohmarkt.
  10. Schicksalswahl2019/05/24
    Info (Show/Hide)
  11. Leichen kompostieren2019/05/23
    Irgendwann, irgendwie, irgendwo muss jeder mal wohin. Und für dieses "wohin" gibt es ja - zumindest in den USA - so einige Varianten: Asche zum Diamanten gepresst, Bestattung im Weltraum - und bald nun auch: sich kompostieren lassen. Eine Beerdigung auf Bio-Art sozusagen, für den heimischen Garten. Auf Oma wächst es sich doch immer noch am besten. Eine Glosse von Norbert Joa.
  12. Hoch hinaus2019/05/22
    Wer hoch hinaus will, kann manchmal triumphieren. Wer ganz oben meint, abheben zu müssen, endet häufig wie Ikarus. Wahre Helden bleiben bescheiden wie Kami Rita Sherpa, der den Mount Everest schon zwei Dutzend Mal bezwungen hat. Eine Glosse von Heinz Gorr.
  13. Die Kunst des richtigen Rücktritts2019/05/21
    Rücktritte, wohin man schaut. Im Fußball, in der Politik. Mal gewollt, mal geschuldet. Und manchmal, ohne dass es der Zurücktretende ahnt. Gekonnte Rücktritte sind halt selten. Eine Glosse von Wolfram Schrag.
  14. Weltbienentag2019/05/20
    Am Weltbienentag feiern alle die Bienen dieser Welt. Wir nicht. Wir würdigen die Weltbienen. Denn im Leben einer Biene von Welt ist auch nicht immer alles honigsüß. Zum Beispiel, wenn sie schwarz-gelbe Kniestrümpfe trägt. Eine Glosse von Nicole Hirsch.
  15. Alles Arbeit, oder was?2019/05/16
    Arbeit ist das halbe Leben? Aber nicht doch. In Zeiten der Überallerreichbarkeit muss es doch vielmehr heißen: Arbeit ist das ganze Leben. Dem aber haben nun die Wächter über die kostbare Zeit aus Luxemburg einen fetten Riegel vorgeschoben. Das jedoch ist beileibe nicht das Ende der Welt. Im Gegenteil. Eine Glosse von Barbara Kostolnik.
  16. Mobilitätslösung2019/05/16
    Wissen Sie, was besser ist als ein E-Tretroller? Vier E-Tretroller. Die kommen dann unter die vier Reifen Ihres Euro 1-Diesels und Fahrverbote gehören der Vergangenheit an. Und das Beste, Sie und Ihr Diesel dürfen dann auf dem Fahrradweg fahren (gelenkt von Ihrem minderjährigen Nachwuchs). Und die Radler können ja dann auf der Straße fahren. Eine Glosse von Helmut Schleich.
  17. Haustiere kuscheln mit Knechti2019/05/15
    So langsam beginnt die Hauptreisezeit - und damit die Frage: was macht man eigentlich mit den Haustieren? Martin Zöller hat nun einen "todsicheren Tipp" für pflegeleichte Haustiere bekommen: Schlangen. Und kann sich damit noch nicht richtig anfreunden.
  18. Zehn Gebote der Zuwanderung2019/05/14
    Das Bundesland Niederösterreich versorgt bald alle Asylbewerber mit "Zehn Geboten zur Zuwanderung". Und hält sich dabei nicht mit europäischen Grundwerten, oder gar der UN-Charta auf. Es geht um rein "österreichische Werte." Das zehnte und letzte Gebot: "Du sollst Österreich gegenüber Dankbarkeit leben!" Wohl auch bis zur Abschiebung. Eine Glosse von Gregor Hoppe.
  19. Sieg der Physik - der Dormagener Bettenstreit2019/05/13
    Manchmal würde man einfach gern den Lauf der Welt ändern. Sonne statt Regen. Geld ohne Arbeiten. Essen ohne Kalorien. Aber so einfach ist das nicht. Es gibt immer noch Gesetze, an die wir uns halten müssen. Allen voran: Die Gesetze der Physik. Eine Glosse von Katharina Hübel.
  20. Artensterben 2.02019/05/10
    Als Bürger musste man früher noch für die Umsetzung der Wahlkampfversprechen der Politiker kämpfen. Jahrelanges Demonstrieren, Sitzblockaden und Protestveranstaltungen waren den Politikern wurscht. An das Versprochene konnten sie sich nicht mehr erinnern. Und heutzutage? Da machen die auf einmal was man will. Toll! Aber irgendwie auch langweilig, oder? Eine Glosse von Helmut Schleich.
  21. Sekt oder Sake? Bier-Notstand in Japan2019/05/09
    Manche Sportarten verlangen nach mehr Flüssigkeitszufuhr als andere. Hier ist aber nicht der Elektrolythaushalt des Sportlers gemeint, sondern der des Fans. So kann es schon mal vorkommen, dass bei intensiver Ausübung der aktiven Betrachtung der einen oder anderen Sportart die Getränkebestände kritisch zur Neige gehen. Eine Glosse von Ulli Nikola.
  22. Meinungsänderungen bei Politikern2019/05/08
    Warum legen wir immer bei Politikern andere Maßstäbe an als bei uns selbst?! Zum Beispiel beim Thema "Meinungsänderung". Das wollen wir ändern und schauen uns Bundesverkehrsminister Scheuers E-Roller-Kehrtwende an. Eine Glosse von Johannes Marchl.
  23. Das Mathe-Abi geht die Donau runter ...2019/05/07
    Große Aufregung im Freistaat: Das Mathe-Abitur war zu schwer! Schon weit über 50.000 haben eine Online-Petition unterschrieben, die fordert, dass die Noten an den Schwierigkeitsgrad der Aufgaben angepasst werden muss. Dabei sind die Aufgaben ganz leicht nachvollziehbar und sogar sehr heimatverbunden formuliert, meint Roland Söker.
  24. Das Handyband - Dinge, die die Welt nicht braucht2019/05/06
    Und, haben Sie schon ein Handyband? Das modische Accessoire der Saison 2019? Nein? Dann wird es aber Zeit, denn das Handyband schließt endlich die bandlose Lücke des Menschen zwischen Kindheit und Alter. Eine Glosse von Astrid Himberger.
  25. Hoher Absatz, tiefe Stimme2019/05/03
    Was viele schon ahnten wird jetzt von der Wirtschaftspsychologie bestätigt. In Betrieben und Unternehmen gibt es viel Irrationales. Wer hät's gedacht? Eine Glosse von Gregor Hoppe.
  26. "Passwort" ist kein Passwort2019/05/02
    Wussten Sie, dass die Beatles beliebter sind als die Stones? Liverpool beliebter als Madrid? Und Jesus beliebter als Mohammed? All das, und noch vieles mehr, kann man aus der Liste der weltweit beliebtesten Passwörter herauslesen... Eine Glosse von Thomas Koppelt.
  27. Alle mal abkühlen2019/04/30
    Abkühlung tut not, oftmals, auch wenn der Sommer doch nicht so heiß wird wie jetzt schon wieder vorhergesagt. die besten Ideen, um kühlen Kopf zu bewahren, hatte Neuseeland. Eis für alle, jedenfalls für alle diejenigen, die im Knast sitzen. Beispielhaft, auch für uns, egal, was der Deutsche Wetterdienst vorsagt.... Eine Glosse von Uwe Pagels.
  28. Der Kaiser geht - die Japaner machen Urlaub2019/04/29
    Ein "Tag der Arbeit" als Urlaubstag? - Das wäre eine Erfindung, die sich Japaner kaum vorstellen könnten. Aber dieses Jahr ist alles anders: Dank Thronwechsel im Herrscherhaus häuft sich eine Feiertagsserie auf 10 freie Tage hintereinander. Eine Glosse von Georg Bayerle.
  29. Modekrankheiten2019/04/26
    Was wir brauchen sind genveränderte Pollen. Die fliegen nur dann, wenn es regnet, oder aber genveränderten Regen, der nur dann regnet, wenn die Pollen fliegen, oder wir machen so weiter wie bisher, dann fliegt wahrscheinlich bald gar nichts mehr... Dann doch lieber niesen. Eine Glosse von Helmut Schleich.
  30. Kim, die Rampensau2019/04/25
    Ob mit Trump in Vietnam, mit Xi in Peking oder mit Putin in Vladivostok - Koreas Herrscher Kim bereist neuerdings die Welt, lässt sich fotografieren und präsentiert sich der Öffentlichkeit: Er ist - der erste millennial-Diktator! Eine Glosse von Michael Zametzer.
  31. Maler Richters Müll2019/04/24
    Eigentlich ist es eine Frage der Nachhaltigkeit, dass wir Dinge, die wir nicht mehr brauchen, anderen überlassen. Was allerdings nicht immer so gehandhabt wird, wie der Fall des Malers Gerhard Richter zeigt: Der hat Skizzen ins Altpapier geworfen. Ein Mann fischte sie heraus und steht jetzt deswegen vor Gericht. Eine Glosse von Johannes Marchl.
  32. Binäres Sprechen2019/04/23
    Eine "0" und eine "1" langt dem Computer zum Kommunizieren und was der Computer kann, kann der Mensch schon lange. Eine Glosse von Gregor Hoppe.
  33. Unterwassergöttinnen und Politik2019/04/18
    Info (Show/Hide)
  34. Leben im Auto2019/04/17
    Papa macht Elternzeit, Mama arbeitet, Papa kocht, Mama spielt Fußball. So fortschrittlich wir im Alltag sind, so konservativ geht es jetzt in der Urlaubszeit auf bayerischen Autobahnen zu: Papa fährt, Mama reicht den Kaffee oder Gummibärchen. Ist das ein Problem? Oder egal? Aber wie lange gibt es eigentlich noch Beifahrer, wenn Autos bald von alleine fahren? Eine Glosse von Martin Zöller.
  35. Bitte nicht lächeln2019/04/16
    Es gibt Menschen, die sind mit einem sonnigen Gemüt geboren. Ein freundlicher Gesichtsausdruck kostet sie keinerlei Anstrengung, es ist einfach immer da, dieses leise Lächeln oder breite Grinsen von einem Ohr zum anderen. Eine Gabe, die nicht jeder besitzt. Und auch nicht jeder braucht, findet Nicole Hirsch.
  36. Merkel und der böse Wolf2019/04/15
    Wer sich allein unter Wölfe begibt, der braucht die Seelenruhe von Rotkäppchen. Bei diesem Thema geht der eine auf den andern los und jetzt soll nach dem Willen der FDP ausgerechnet die Kanzlerin ein Machtwort sprechen. Die aber hat eine Hundephobie, ob das Ganze nicht einfach nur ein perfider Trick der Liberalen ist? Eine Glosse von Georg Bayerle.
  37. Besser einschlafen mit Ikea2019/04/12
    Das ist doch toll. Ein Wecker der einen mit Köttbullar beschießt. Aufwachen und Frühstücken in einem. Grandiose Idee. Vor allem wenn man schon zu den "Klängen" von IKEA einschlafen durfte. Eine Glosse von Helmut Schleich.
  38. Im schwarzen Loch2019/04/11
    Wissenschaftler haben ein Foto vom Schwarzen Loch in der Galaxie Messier 87 veröffentlicht. Das Ende der Welt existiert. Wir als Experten wollen uns dieses zu Nutze machen. Eine Glosse von Wolfram Schrag.
  39. Doris Dörrie und das Plastik2019/04/10
    Doris Dörrie häkelt mit Getreuen am Mahnmal der unbekannten Klarsichthülle, aber wer rettet den Spargel vor der Folie? Aktionen gegen den Plastik-Wahnsinn sind im vollen Gange, die Köpfe werden dabei lila und Arthur Schopenhauer behält Recht - die Welt ist schlecht, aber die einzige wahre! Eine Glosse von Peter Jungblut.
  40. Spargel - das geilste Gemüse der Welt2019/04/09
    Der Spargel ist nicht nur begehrtes Saisongemüse, es haftet ihm auch eine gewisse Erotik, ja Schlüpfrigkeit an - ob man nun will oder nicht: Es ist wie verhext, wenn der Spargel wächst. Das wusste schon Veronika. Eine Glosse von Michael Zametzer.
  41. Flextension bei der Mondbenennung2019/04/08
    EU-Ratspräsident Donald Tusk hat ein neues Wort in die Brexit-Diskussion geworfen: "Flextension". Das klingt sexy. Ansonsten paart sich das Wort "Brexit" dieser Tage auffällig häufig mit den Begriffen "Chaos" und "Drama" - beides Wörter, die aus dem Altgriechischen stammen. Womit wir bei der antiken Götterwelt wären. Und bei fünf versehentlich entdeckten Monden... Eine Glosse von Thomas Koppelt.
  42. Was ist gesund?2019/04/05
    Wer ist das: Den Kaffee trinken sie ohne Zucker, das Essen schmeckt ihnen auch ohne Fett und Salz und Alkohol trinken sie, wenn überhaupt, nur noch in homöopathischen Dosen. Richtig! Die Deutschen. Die ernähren sich nämlich immer gesünder. Zum Glück sind wir Bayern, "Prost!" Eine Glosse von Helmut Schleich.
  43. Outdoor in Lindenau2019/04/04
    Aprilwetter - darüber freuen sich vor allem passionierte Träger von Funktionsklamotten. Mit Kleidung, die für eine Besteigung des Matterhorns geeignet wäre, erledigen Fans dieser Kleidungsart auch banalste Dinge im Flachland. Ein Dorf in Brandenburg könnte für sie besonders interessant sein: ohne Handynetz und in unendlichen Weiten. Eine Glosse von Martin Zöller.
  44. Komodo Touristenfrei2019/04/03
    Venedig verlangt Eintritt und Neuseeland führt eine Touristensteuer ein, um den Touristenströmen Herr zu werden. Noch radikaler will es jetzt die Heimat des Komodo-Warans machen: Sie wird die Insel für ein Jahr gleich ganz für Besuch sperren. Roland Söker über archaische Wesen und den Tourismus der Zukunft ...
  45. Gelotophobie2019/04/02
    Wer bringt die Deutschen (noch) zum Lachen? Eine berechtigte Frage, vor allem im Fernsehen. Es herrscht humorale Ödnis in der TV-Unterhaltung. Kabarett, Comedy und Satire-Shows haben irgendwie den Biss verloren. Aber wer ist eigentlich schuld daran? Ganz klar. Eine neue Volkskrankheit. Die Gelotophobie. Eine Glosse von Rudi Küffner.
  46. Menschheitsrätsel2019/04/01
    Das Leben ist voller Rätsel. Wird eines gelöst, kommen jede Menge neue dazu. Wir blättern ein wenig im großen Buch der Menschheitsrätsel und kommen aus dem Staunen gar nicht mehr raus. Eine Glosse von Wolfram Schrag.
  47. Franziskus und die Küsse2019/03/29
    Info (Show/Hide)
  48. Simon Vaut als Lügner2019/03/28
    Info (Show/Hide)
  49. Helden in Strumpfhosen2019/03/27
    Es sollten unbedingt Dessous auf den Plakaten sein. Aber die erste Idee von Scheuer hat sich nicht durchgesetzt. Models in Fahrradoutfits und einem Schlüpper auf den Kopf. Die Kampagne sollte heißen "Looks like shit and doesn't save my live: Do it with helmets!" Zum Glück ist es dann die zweite geworden, oder? Eine Glosse von Uwe Pagels.
  50. Brexit-Inhaltsangabe2019/03/26
    Was ist nur in Großbritannien los: ein Flugzeug von British Airways landet statt in Düsseldorf einfach mal im schottischen Edinburgh. Sinnbildlich für das politische Chaos im Land. Und wer ist schuld? Der Brexit. Eine Chronologie von Roland Söker.
  51. Langschläfer im Weltraum2019/03/25
    60 Tage verbringen 24 Testpersonen ab sofort im Bett - natürlich für den guten Zweck, nämlich für eine Langzeitstudie zur medizinisch unbedenklichen bemannten Raumfahrt. Was erstmal gemütlich klingt, hat so seine Tücken: Die (limitierte) Freizeitgestaltung besteht aus Essen im Liegen, MRT im Liegen und alles andere im Liegen. Eine Glosse von Gregor Hoppe.
  52. Übersehene Arten2019/03/22
    Info (Show/Hide)
  53. Einfach mal probieren: Jammer-Fasten2019/03/21
    Jammern ist das neue Passivrauchen - zu Risiken und Nebenwirkungen fragen Sie den flämischen Gesundheitsminister. Seine Lösung lautet: Verzicht. Jawohl. Aufs Jammern. Von einem, der leicht reden hat - heute im Ende der Welt. Eine Glosse von Susanne Rohrer.
  54. Lesarten des Frühlings2019/03/20
    Genervt von Klischees? Vom "aufbruchverheißenden Frühling" oder dem vielzitierten "Glück des Lesens"? Einfach mal die Sprüche gegen den Strich bürsten, Schlagworte einem Realitätstest unterziehen, an einem strahlenden Tag im Keller Gedichte rezitieren... Eine Glosse von Heinz Gorr.
  55. Schirme für alle Gelegenheiten2019/03/19
    Markus Söder hat einen Rentenrettungsschirm ins Gespräch gebracht und die SPD war auf der Suche nach einem Nicht-unter-10-Prozent-Rettungsschirm. Gute Zeiten also für den "Schirme für alle Gelegenheiten" Laden, der auch Fallschirme und Lampenschirme im Sortiment hat, aber keine Regenschirme. Eine Glosse von Astrid Himberger.
  56. "Geht doch" - Promis gehen reihenweise in Rente2019/03/18
    Es geht dahin oder vielmehr sie gehen oder sie werden gegangen. Die Promis, sie hören auf oder sie müssen aufhören, aber warum gerade jetzt so viele und ist das erst der Anfang oder schon das Ende? Eine Glosse von Heike Simon.
  57. Fridays for future2019/03/15
    In der Privatwirtschaft sind Seminare ja usus. Die heißen dann "Wie umgehen mit aufmüpfigen Untergebenen?" oder so und anscheinend gibt's die jetzt auch für Politiker, in leicht abgewandelter Form "Wie umgehen mit dem aufmüpfigen Bürger als Demonstrant?". Ganz einfach: loben, loben und nochmals loben, irgendwann hört der dann schon auf zu stänkern. Eine Glosse von Helmut Schleich.
  58. Heisere Theresa May2019/03/14
    Theresa May ist heiser - vermutlich, weil England bei jedem Wetter in der Nordsee schwimmt. Aber auch Karl der Große hatte eine Fistelstimme und setzte sich durch, und König George VI. stotterte und trotzdem gewannen die Briten den Weltkrieg. Stellt sich die Frage: Bringt May mit dem Knistern ihres Bonbon-Papiers Europa zum Wahnsinn? Eine Glosse von Peter Jungblut.
  59. Berlin Hbf - Das Geheimnis des nassen Nackens2019/03/13
    Seit drei Jahren ist das Dach des Berliner Hauptbahnhofes undicht. Und das in der Hauptstadt! Skandal? Mitnichten. Eher die Chance für ein neues, bahnbrechendes Architekturkonzept. Eine Glosse von Michael Zametzer.
  60. Scotch als Investment2019/03/12
    Schnaps als Geldanlage? Klingt skurril, ist aber ein Geheimtipp, denn einzelne Sorten erzielen bei Auktionen rund eine Million Euro - pro Flasche wohlgemerkt. An diesem Investment kommt man nicht vorbei. Cheers! Eine Glosse von Heinz Gorr.
  61. Totale Diva2019/03/11
    Es gibt Tage zum Durchschnaufen. Oder zumindest solche, an denen man es könnte. Doch das Gedankenkarussell im Hirn lässt sich einfach nicht abschalten. Vor allem dann nicht, wenn es bereits zwei Jahre lang durch endlose, absurde Brexitverhandlungen mürbe gequatscht worden ist. Eine Glosse von Katharina Hübel.
  62. Europa wird bayerisch2019/03/08
    "Am Aschermittwoch ist alles vorbei", heißt's in dem Karnevalslied. Aber nicht bei uns in Bayern, da geht es erst richtig los. Die Parteien laden zum politischen Aschermittwoch. Da machen dann die Politiker Witze über andere, der Saal lacht und es gibt Alkohol. Von wegen Ende der "Närrischen Zeit". Eine Glosse von Helmut Schleich.
  63. Grundsätzlich dafür2019/03/07
    Grundsätzlich ist ja nichts dagegen einzuwenden, FÜR etwas zu sein. Zum Beispiel für den Klimaschutz. Problematisch wird es dann, wenn es um die konkrete Umsetzung geht. Oder haben Sie Ihren nächsten Ferienflug nach Asien schon gecancelt? Eine Glosse von Nicole Hirsch.
  64. Zwangs-Frohsinn2019/03/06
    Schlechte Laune hat viel mehr Vorteile, als man zunächst vermutet. Sie verhilft Menschen zu genauerer Analyse und stärkerer Kreativität. Also, liebe Hörerinnen und Hörer: ruhig öfter mal richtig mies gelaunt sein und es auch rauslassen! Das nützt sogar der Gesundheit. Eine Glosse von Gregor Hoppe.
  65. Flip-Flop-Verbot in Italien2019/03/05
    Gleich zwei Mal innerhalb einer Woche beunruhigen Italiener die Touristen. Erst wollen sie Eintrittsgeld in Venedig und jetzt verbieten sie Flipflops in den Cinque Terre. Seltsam, seltsam... Eine Glosse von Wolfram Schrag.
  66. Vornamenssortierung leicht gemacht2019/03/04
    Seit vier Monaten können in Deutschland Personen die Reihenfolge ihrer Vornamen ändern. In Bayern haben davon auch schon mehrere hundert Menschen Gebrauch gemacht. Aber Achtung! So eine Vornamensumsortierung birgt auch Gefahren... Eine Glosse von Johannes Marchl.
  67. Bienenhighway2019/03/01
    Ist es nicht toll? Um den Bienen und Insekten endgültig den Garaus zu machen, schafft man jetzt Blumenstreifen entlang von Radwegen und Landstraßen. Erst anlocken und dann von der Blüte direkt auf die Windschutzscheibe oder man landet im Mund eines Radlers. Na Prost Mahlzeit. Eine Glosse von Helmut Schleich.
  68. Der Männerschnupfen2019/02/28
    Das Wort "Männerschnupfen" erklärt kranke Männer zu Waschlappen. Höchste Zeit, damit aufzuräumen und den Frauen eins auszuwischen. Denn woran leiden die morgen, nach dem Weiberfasching? Genau. An "Mädchenkater". Eine Glosse von Martin Zöller.
  69. Toxische Vergleiche2019/02/27
    Andauernde Vergleiche machen unglücklich, sagt eine Kommunikationsforscherin. Immer mehr Menschen lassen sich von Sozialen Medien unter Druck setzen, immer weniger fühlen sich "aktiv, modern und außergewöhnlich". Sind Baby-Partys die Lösung, oder kann nur das Matterhorn helfen? Fachleute raten: Einfach zu Hause bleiben! Aber nur, wenn die Nachwelt was davon hat. Eine Glosse von Peter Jungblut.
  70. Kim Jung Un und die Angst vorm Fliegen2019/02/26
    Flugangst oder Bequemlichkeit - was bringt den nordkoreanischen Machthaber dazu, dass er mit der Eisenbahn zum zweiten Gipfeltreffen mit Donald Trump zuckelt? Rund sechzig Stunden ist er unterwegs - das muss einen Grund haben. Eine Glosse von Ullie Nikola.
  71. Stilles Örtchen Bayern2019/02/25
    Höher, schneller, weiter, lauter, da hört man hin, da will man hin. Werbung funktioniert so, meistens. Jetzt geht der Trend zur Stille und die kann man in Bayern erleben. Eine Glosse von Michael Zametzer.
  72. Veitshöchheim2019/02/22
    Dass er nichts anhaben wird, ist ja schon bekannt, also kein Kostüm. Einen Smoking mit Fliege wird Söder beim Fasching in Veitshöchheim tragen. Allein bei der Farbe hält er sich bedeckt. Söder möchte ja, dass die CSU grüner wird... vielleicht ein Hinweis? Eine Glosse von Helmut Schleich.
  73. Opas Erbe nur gegen Enkelbesuch? So nicht!2019/02/21
    Es gibt ein Leben vor dem Tod, in dem man Zeit hat, sich zu besuchen. Was aber, wenn einem klar wird, dass einige Verwandte schon Jahre nicht mehr aufgetaucht sind? Verdienen die's, zu erben, wo man ihnen doch anscheinend egal ist? Oder darf man mit dem Erbe winken, um Besuche zu bekommen? Ach, das Ganze wäre amüsant, wenn's nicht so trostlos wär... Eine Glosse von Norbert Joa.
  74. Klassenclown fürs Weltall2019/02/20
    NASA-Forscher haben herausgefunden: Jede Marsmission braucht einen Crew-Clown. Was die Forscher nicht ahnen: Bayern will sogar einen Chef-Clown in Personalunion auf die Reise schicken - den Chef-Bavarionauten! Eine Glosse von Johannes Marchl.
  75. Wenn Frau(chen) wieder arbeitet2019/02/19
    Es gibt viel zu wenig Betreuungsplätze für Hunde ab einem Jahr. Ja, denn nicht nur der Mensch, vor allem der Hund ist ein Rudeltier und will nicht allein gelassen werden, wenn Herrchen oder Frauchen wieder arbeiten gehen. Doch die Marktlücke ist geschlossen - jetzt gibt es sie endlich. Die HUTA - Die Hundetagesstätte. Eine Glosse von Katharina Hübel.
  76. Ist rund besser als eckig?2019/02/18
    Markus Söder lädt diese Woche zum runden Tisch zum Thema Artenschutz ein. Ja, der Tisch ist rund und ein Spiel dauert 90 Minuten. Das eine hängt mit dem anderen zusammen. Und der Ball muss nicht nur in das Eckige, sondern oft auch übers Netz. Eine Glosse von Astrid Himberger.
  77. Finale Dahoam2019/02/15
    Das Champions League Finale 2021 würde die Stadt München 8,5 Millionen Euro kosten - vorausgesetzt sie kriegt den Zuschlag der UEFA. Doch wenn nicht, dann könnte man ja das gesparte Geld den Münchnern auszahlen. Das wären dann ca. 5,65 Euro für jeden. Jetzt fragen Sie mal einen Fußballfan, was ihm lieber wäre. Eine Glosse von Helmut Schleich.
  78. Blumen am Valentinstag2019/02/14
    Am Valentinstag gibt es Blumen für die Liebste. Aber auch andere Absonderlichkeiten. Und die schauen wir uns natürlich etwas genauer an. Eine Glosse von Wolfram Schrag.
  79. Links und rechts2019/02/13
    Info (Show/Hide)
  80. Süßes Vergessen2019/02/12
    Versprechen und Vergessen sind die Fehlleistungen, die oft tieferliegende Wahrheiten ans Licht bringen. Bei der CDU zeigt sich ein Trauma, bei Herbert Grönemeyer schon fast ein Stilmittel und die Botschaft: man sollte sich nicht so einfach stören lassen. Eine Glosse von Georg Bayerle.
  81. Demaskierter Landesvater2019/02/11
    Eine Ära geht zu Ende und zwar die des Markus Söder. Nein, er tritt nicht zurück, er lässt nur was weg und zwar sein Fastnachtskostüm. Ab jetzt im Smoking. Eine Glosse von Gregor Hoppe.
  82. Bienenretter2019/02/08
    Noch summt's. Aber bald könnt's sich ausgesummt haben. Drum begehrt das Volk jetzt auf. Friedlich natürlich. Mit Stift und Papier gegen das Artensterben. Eine Glosse von Helmut Schleich.
  83. 80er Nostalgie2019/02/07
    Nach der Auflösung des INF-Vertrages zwischen USA und Russland scheinen sich gleich alle wieder der Tagespolitik zuzuwenden. Dabei sollte man diese politische Errungenschaft doch erstmal gebührend feiern. Roland Söker freut sich über nostalgische 80er-Jahre Gefühle, geprägt durch die permanente Angst vor einem atomaren Schlachtfeld in Europa.
  84. Blaulichtfälscher will umsonst parken2019/02/06
    Wer wollte nicht schon mal wie im Fernsehkrimi ein Blaulicht aufs Dach kleben und mit Dauervorfahrt durch die Stadt rasen? München war unlängst Schauplatz einer peinlich missglückten Köpenickiade. Und das vor prominenter Kulisse. Eine Glosse von Heinz Gorr.
  85. Wir haben Schwein!2019/02/05
    Wenn Sie wissen wollen, wie Ihr Jahr so werden wird, dann fragen Sie am besten mal bei den alten Chinesen nach. Die prognostizieren uns 2019 ein "glückliches Jahr des Glücks". Ob sich die Wirklichkeit auch an die Prognose halten wird? Eine Glosse von Thomas Koppelt.
  86. Danke, Briefträger!2019/02/04
    Ob bei Schnee, bei Regen, bei Wind oder bei Hitze, die Post landet jeden Tag im Briefkasten. Warum also nicht mal all den Briefträgern Danke sagen und zwar allen auf einmal, an einem Tag. Eine Glosse von Barbara Kostolnik.
  87. Russendiscounter2019/02/01
    Wenn Sie glauben, Sie werden demnächst in Westdeutschland einen Hackbraten mit Knoblauch für 98 Cent bekommen, dann muss ich Sie leider enttäuschen. Sie zahlen nämlich zu viel Miete. Abhilfe bringt da nur noch ein Umzug nach Ostdeutschland. Eine Glosse von Helmut Schleich.
  88. Kühe mit Barcode2019/01/31
    Heilige Kühe gibt es überall: Die einen wackeln mit dem Schwanz, die anderen mit dem Auspuff, und beide tragen Fahrgestellnummern. Doch jetzt gibt es mächtig Ärger: Indische Bauern wollen ihre Rinder endlich loswerden, und der Grund dafür sind garantiert nicht Parkplatz-Sorgen. Eine Glosse von Peter Jungblut.
  89. Steinbock - oder warum Markus Söder Bundeskanzler wird2019/01/30
    Es gibt Sternzeichen mit Hörnern und Sternzeichen ohne Hörner und es gibt erfolgreiche Politiker und nicht erfolgreiche Politiker und was die Hörner mit den Politikern zu tun haben... tja, das steht in den Sternen. Eine Glosse von Astrid Himberger.
  90. Ganz schön viel Staub2019/01/29
    Feinstaub, Kohlestaub, Dieselstaub - das ist der Dunst, der über unserer Gesellschaft liegt und alles so undurchsichtig macht. Wobei sich die Frage stellt, ob die Kohlekommission spätestens 2038 eine Lösung parat hat oder ob wir auch darüber hinaus noch mit Dieselautos durch die Landschaft fahren, um qualmende Kohlekraftwerke zu besichtigen. Eine Glosse von Uwe Pagels.
  91. Chill mal - aber bitte effizient2019/01/28
    Viel zu lange haben wir uns nur in der Leistung optimiert und dabei übersehen, dass wir auch die Entschleunigung pushen könnten. Baldriantabletten hat Großmütterchen genommen. Die moderne Darreichungsform ist der Relaxation-Drink. Wer da nicht schlucken muss...Eine Glosse von Katharina Hübel.
  92. Hotel Mama2019/01/25
    Ist es geschlechtergerecht, wenn die 23-jährigen Söhne zur Hälfte noch daheim sind, 23-jährige Töchter aber nur zu einem Drittel? Dageblieben! Denn man kann noch sooviel voneinander lernen. Und Spaß haben mit Papa und Mama. Und wenn dann noch Enkel durchs alte Kinderzimmer krabbeln, ist das Mehrgenerationen Familienglück doch perfekt. Oder? Eine Glosse von Norbert Joa.
  93. Der mieseste Tag des Jahres2019/01/24
    Ist es nicht schön, die Briten können sich auch noch mit etwas anderem beschäftigen als mit dem Brexit, nämlich mit Formeln, genauer gesagt mit einer Formel. Ob es in diesen Tagen wohl die Glücksformel ist? Eine Glosse von Susanne Rohrer.
  94. Sterneverächter2019/01/23
    Ein Michelin-Stern am Himmel der erstklassigen Kulinarik - wer sagt dazu schon Nein? Ausgerechnet ein französischer Starkoch - er hat seine Sterne abgegeben und will auch keine neuen haben. Hat nur nicht funktioniert. Eine Glosse von Nicole Hirsch.
  95. Es lebe Plan B2019/01/22
    Brexit, Scheidung oder die Entdeckung der Welt - braucht man immer einen Plan B? Ist er sowieso die bessere Wahl oder überlässt man alles dem Zufall? Bekanntlich heißt es ja: "Leben ist das, was passiert, während du dabei bist andere Pläne zu machen." Eine Glosse von Ulrike Nikola.
  96. Vergiss dein Gedächtnis2019/01/21
    Eines der großen Themen unserer Zeit ist - neben der Klimaerwärmung und Adipositas - die Tatsache, dass Menschen immer älter werden und dementsprechend vergesslich bis hin zur Demenz. Ganze Heerscharen medizinisch-psychologischer Fakultäten sind diesem Phänomen auf der Spur - die Ergebnisse: weniger als dürftig. Eine Glosse von Rudi Küffner.
  97. Angst vor'm weißen Mann2019/01/18
    Der 18. Januar ist weltweiter "Schneemanntag". Der weiße Kugelmann ist der Freund aller Kinder. Aber nach einer vor allem medial als "Schneekatastrophe" erlebten Zeit zeigt er uns Bayern ein anderes Gesicht. Eine Glosse von Gregor Hoppe.
  98. Africa forever2019/01/17
    Es gibt Lieder, die die Welt nicht braucht. Und es gibt Lieder, die würde man am liebsten in die Wüste schicken. Ein Künstler hat genau das getan: "Africa" läuft jetzt in Afrika - und wird sicherlich zum meistgespielten Song der Menschheitsgeschichte... Eine Glosse von Thomas Koppelt.
  99. Der totale Nachbarschaftskrieg per Rock 'n Roll2019/01/16
    Rocker Jimmy Page und Boygroup-Legende Robbie Williams zanken in London als Nachbarn um Ruhestörung und Beleidigung. Da droht "Another brick in the wall" und wenn es ganz schlimm kommt auch der Buchsbaumzünsler in der Hecke. UFOs, Gespenster und Langhaarperücken stehen bereit. Eine Glosse von Peter Jungblut.
  100. Neujahrsvorsätze2019/01/15
    Es ist nicht immer leicht, zu den 13 Prozent der Deutschen zu gehören, die ihre Neujahrsvorsätze wirklich einhalten. Manchmal gehen die auch einfach baden. Erfahrungen über und unter Wasser von Martin Zöller.
  101. Räum! Jetzt! Auf!2019/01/14
    Wegwerfen ist nicht gleich wegwerfen, man kann sich nämlich auch achtsam von seinen Kleidungsstücken trennen. "Konmarie" nennt sich diese Methode und die Japanerin, die das vorstellt, ist im Angelsächsischen längst Kult. Eine Glosse von Michael Zametzer.
  102. Schneechaos? Afrika, du hast es auch nicht besser!2019/01/11
    In Deutschland kämpfen wir uns durchs Schneechaos, in Sambia hat Entwicklungsminister Müller hat ganz andere Sorgen: Ein fehlendes Ersatzteil bringt seine Regierungsmaschine zum Erliegen. Macht nix, er kann ja auf die chinesische Eisenbahn warten, meint Roland Söker.
  103. Schöne Gesetze2019/01/10
    Zunächst das "Gute-Kita-Gesetz", jetzt das "Starke Familien-Gesetz". Die Ministerien sprudeln vor neuen eingängigen Begriffen. Und wir sprudeln gleich mit. Eine Glosse von Wolfram Schrag.
  104. Baum und Mensch2019/01/09
    Wenn Bäume ein Seelenleben haben, dann kann nicht gut sein, was wir Menschen zur Zeit mit den ausgedienten Christbäumen und den schneebeschwerten Bäumen neben Straßen und Gleisen anstellen. Kompensation ist gefragt. Eine Glosse von Gabi Kautzmann.
  105. Mit Risiken und Nebenwirkungen - Twittern!2019/01/08
    Die sozialen Medien wurden so manchem Politiker oder Fußballer im neuen Jahr bereits zum Verhängnis: vom Instagram-Post über Eiscreme im Pappbecher in Kalifornien bis hin zum Video vom vergoldeten Steak als 1.200-Euro teures Abendessen. Nicht jeder handelt eben nach dem Motto: "Erst besinns, dann beginns". Eine Glosse von Norbert Joa.
  106. Kinderwagen von Mercedes2019/01/07
    Mit Vollgas über die Gehwege: Mercedes lässt jetzt auch Kinderwagen bauen. Eine Familienkutsche mit umweltschonendem Antrieb, dem ein tiefergelegtes Rollator-Modell für's Alter folgen könnte. Eine Glosse von Ulrike Nikola.
  107. Welchen Schweinehund hätten Sie gern?2019/01/04
    Info (Show/Hide)
  108. Zu schwer ist leicht was2019/01/03
    Die legendäre Band Kiss hat ihre Abschiedstournee angekündigt, quasi "The One Last Kiss". Das Alter macht den Rockern zu schaffen. Doch das Problem sind keineswegs altersbedingte Sehschwäche oder Schwerhörigkeit, sondern die 50 Pfund schweren Kutten ihrer Bühnenoutfits. Eine Glosse von Barbara Kostolnik.
  109. Gurkenjahre2019/01/02
    Info (Show/Hide)
  110. Schüler sollen Schafkopfen2018/12/28
    Der Bayerische Philologenverband fordert: Mehr Schafkopfen an den Schulen. Was die Philologen nicht ahnen: statt den bayerischen Sprachwortschatz zu erweitern, ist Schafkopfen ein Quell des Mißverständnisses. Eine Glosse von Johannes Marchl.
  111. Zwischen den Jahren2018/12/27
  112. Ende der Welt: Kalte Dusche an Weihnachten2018/12/24
  113. Kohle-Aus2018/12/21
  114. Ende der Welt: Countdown - der Weihnachtskartenwahnsinn2018/12/20
  115. Höchststrafe Bambi2018/12/19
  116. Bröckelnde Mythen2018/12/18
  117. Schafft die Weihnachtsfeiertage ab2018/12/17
  118. Debattenkultur2018/12/14
  119. Herzlich Willkommen2018/12/13
  120. "Voyager" hat das Sonnensystem verlassen2018/12/12
  121. Unboxing2018/12/11
  122. Die Qual der Wahl2018/12/10
  123. Polizei im Kindergarten2018/12/07
  124. Spar dich glücklich2018/12/06
  125. Ein Schwäble in Berlin2018/12/05
  126. Der enthauptete Napoleon2018/12/04
  127. Entschleunigung für den Teilchenbeschleuniger2018/12/03
  128. 5G für jede Milchkanne2018/11/30
  129. Not mit Abendrot2018/11/29
  130. Ein klares Unentschieden2018/11/28
  131. Très Chic - die gelbe Warnweste2018/11/27
  132. Parship, Pärchen und Prozente2018/11/26
  133. Dieselüberwachung2018/11/23
  134. Italien, gerade gerückt2018/11/22
  135. "Alles gut!"2018/11/21
  136. Mittendrin im erfüllten Berufsleben2018/11/20
  137. Die Kunst der Entscheidung2018/11/19
  138. Das Ur-Kilo2018/11/16
  139. Wenn Ehefrauen Prominente schlank kochen2018/11/15
  140. Verwechslungen2018/11/14
  141. Seehofers langer Abschied2018/11/13
  142. Zur Sache, schätzen!2018/11/12
  143. Der 9. November2018/11/09
  144. Bedingungslose Grundfreizeit für alle!2018/11/08
  145. Matteo Salvini sucht...2018/11/07
  146. Der doppelte Riedberger2018/11/06
  147. Brut und Boden2018/11/05
  148. Abschied ist ein scharfes Schwert2018/11/02
  149. Die CDU und die Merz-Aktie2018/10/31
  150. No risk, no Gummibärchen2018/10/30
  151. Die Zeit ist keine Kiwi2018/10/29
  152. Auswärtsmeister - aber nur auf dem Fußballfeld2018/10/26
  153. "Nie sollst du mich befragen!"2018/10/25
  154. Atmende Grenzwerte2018/10/24
  155. Fällt der Watsch'nbaum nicht einfach um?2018/10/23
  156. Das bürgerliche Lager2018/10/22
  157. Bayern hat gewählt2018/10/18
  158. Die Donald Daters2018/10/18
  159. Namensschilder ade?2018/10/17
  160. Brexit Royal2018/10/16
  161. Hoppla - verwählt?2018/10/15
  162. Wahlmonopoly2018/10/12
  163. Ölbohren nach biblischen Quellen2018/10/11
  164. Das Prinzip Schreddern2018/10/10
  165. 100 Tage Kovac?2018/10/09
  166. Alles gut - Wagners Ringen2018/10/08
  167. Volkssport demonstrieren2018/10/05
  168. Liebe Physiker!2018/10/04
  169. DiplomaTier - Friedenstiftende Fauna2018/10/02
  170. Weg ist weg? Nicht immer...2018/10/01
  171. Dieselkrise eine Debatte, die sich selbst entzündet2018/09/28
  172. Die Abkühlphase2018/09/27
  173. Spotify aus der Gendatenbank2018/09/26
  174. Vorname.de2018/09/25
  175. Elternabend - ein Protokoll2018/09/24
  176. Es kommt auf den Artikel an2018/09/21
  177. Biene Maja ist eine Wespe2018/09/20
  178. Der öffentliche Heiratsantrag2018/09/19
  179. Personenkult - was kann Merkel von Macron lernen?2018/09/18
  180. Hundertjährige2018/09/17
  181. Mondstaub verzweifelt gesucht2018/09/14
  182. Allerhöchste Feuerwehr - wenn der Brandstifter selbst anruft2018/09/13
  183. Kleine Kartoffeln, schlaue Bauern?2018/09/12
  184. Wanderflirt2018/09/11
  185. Lagerfelds Katzenjahre2018/09/10
  186. Ende der Welt - Küche in die Kulisse2018/09/07
  187. Ende der Welt - Packt den Bademantel ein...2018/09/06
  188. Ende der Welt: Legowahnsinn2018/09/05
  189. Schlamperladen BMW2018/09/04
  190. Ich und meine Lederhosn2018/09/03
  191. Bilanz des Sommers - alles ruhig angehen lassen2018/08/31
  192. Duftmarkenbildung2018/08/30
  193. Abschied mit Seitenwechsel2018/08/29
  194. Sommerloch2018/08/27
  195. Da ist der Wurm drin2018/08/24
  196. Aus Drei Mohren werde drei Möhren!2018/08/23
  197. Söder macht's2018/08/22
  198. Urlaub machen wie die Promis2018/08/21
  199. Ganz kleines Bayern2018/08/20
  200. Sand - Sand ist das Gebilde von Menschenhand2018/08/17
  201. Wien, Wien - nur Du allein2018/08/16
  202. 125 Jahre Führerscheinprüfung2018/08/14
  203. Rebellion gegen die Alten - Gar nicht so einfach2018/08/13
  204. Fleischeslast - vom Ende der Wurstigkeit2018/08/10
  205. Sommer, Fußball und Frisuren2018/08/09
  206. Wir brauchen mehr Elfenbeauftragte!2018/08/08
  207. Tanzt, Partisanen, tanzt!2018/08/07
  208. Senf ohne Grenzen2018/08/06
  209. Hitze - wenn die Sonne brennt und die Bauern klagen2018/08/03
  210. Aus is'2018/08/02
  211. Daumen hoch am Tag des Mittelfingers2018/08/01
  212. Güterstandsschaukel2018/07/31
  213. Eine Wespe für 5.000 Euro oder: Cheesecake-Day2018/07/30
  214. Marswasser2018/07/27
  215. Die armen Omas2018/07/26
  216. Die Fliegenklatsche2018/07/25
  217. Hundstage2018/07/24
  218. Weltkongress der Weihnachtsmänner2018/07/23
  219. Passt doch!2018/07/20
  220. Immer diese Ausreden2018/07/19
  221. Altes Brot2018/07/18
  222. Putins Schirmherrschaft2018/07/17
  223. Paradoxa - Dinge, die nicht zusammen passen2018/07/16
  224. Die Neuerfindung von Kreuth2018/07/13
  225. Zu viel Geld macht auch nicht glücklich2018/07/12
  226. Ein Nachruf auf den Otto-Katalog2018/07/11
  227. Wer bremst, verliert - Bayern hat die meisten PS2018/07/10
  228. Das Problem der alten, weissen Männer..2018/07/09
  229. Ende der Welt: Fake-Blitzer2018/07/06
  230. Tag des Workaholics2018/07/05
  231. Weitsicht, Größe und Klugheit2018/07/04
  232. Gleich, wirkungsgleich, ist mir doch gleich!2018/07/03
  233. Ein Mythos wird ausgegraben - Woodstock zum 50sten2018/07/02
  234. Qualifikationen2018/06/29
  235. Ausgespielt2018/06/28
  236. Gipfelstürmer2018/06/27
  237. WM-Mathematik2018/06/26
  238. Risiko Rückschritt2018/06/25
  239. Achsen und Motoren2018/06/22
  240. Gossip - oder: Lästern macht glücklich2018/06/21
  241. Masterplan ohne Master2018/06/20
  242. Alles für die Katz2018/06/19
  243. Dumme Ausreden2018/06/18
  244. "Weise Preise"2018/06/15
  245. Was wäre die Welt ohne Singles?2018/06/14
  246. Wagner und die Fußball-WM2018/06/13
  247. Die bulgarisch-serbische Kuh2018/06/12
  248. Freundschaften2018/06/11
  249. Weg mit dem Namen "Monsanto"2018/06/08
  250. Baden gehen2018/06/07
Ende der Welt - Die tägliche Glosse
https://www.br.de/mediathek/podcast/ende-der-welt/480
Große Politik und kleine Nöte, runde Jubiläen und Anlässe, die um die Ecke kommen: Die tägliche Glosse am Ende der Sendung "radioWelt" auf Bayern 2 ist die Plattform der schrägen Gedanken. Geistreich und witzig, hintersinnig und hinterfotzig, skurril und respektlos. Jeden Morgen als Podcast. Gute Unterhaltung!

radyo dinle aşı takvimi podcast tips blog video blog kongre online dinle peaceful videos music videos blog klip şarkı sözü lyrics videos ilahi ezgi dinle