.
Like &
Share

Ende der Welt - Bayern 2

  1. Süßes Vergessen2019/02/12
    Versprechen und Vergessen sind die Fehlleistungen, die oft tieferliegende Wahrheiten ans Licht bringen. Bei der CDU zeigt sich ein Trauma, bei Herbert Grönemeyer schon fast ein Stilmittel und die Botschaft: man sollte sich nicht so einfach stören lassen. Eine Glosse von Georg Bayerle.
  2. Demaskierter Landesvater2019/02/11
    Eine Ära geht zu Ende und zwar die des Markus Söder. Nein, er tritt nicht zurück, er lässt nur was weg und zwar sein Fastnachtskostüm. Ab jetzt im Smoking. Eine Glosse von Gregor Hoppe.
  3. Bienenretter2019/02/08
    Noch summt's. Aber bald könnt's sich ausgesummt haben. Drum begehrt das Volk jetzt auf. Friedlich natürlich. Mit Stift und Papier gegen das Artensterben. Eine Glosse von Helmut Schleich.
  4. 80er Nostalgie2019/02/07
    Nach der Auflösung des INF-Vertrages zwischen USA und Russland scheinen sich gleich alle wieder der Tagespolitik zuzuwenden. Dabei sollte man diese politische Errungenschaft doch erstmal gebührend feiern. Roland Söker freut sich über nostalgische 80er-Jahre Gefühle, geprägt durch die permanente Angst vor einem atomaren Schlachtfeld in Europa.
  5. Blaulichtfälscher will umsonst parken2019/02/06
    Wer wollte nicht schon mal wie im Fernsehkrimi ein Blaulicht aufs Dach kleben und mit Dauervorfahrt durch die Stadt rasen? München war unlängst Schauplatz einer peinlich missglückten Köpenickiade. Und das vor prominenter Kulisse. Eine Glosse von Heinz Gorr.
  6. Wir haben Schwein!2019/02/05
    Wenn Sie wissen wollen, wie Ihr Jahr so werden wird, dann fragen Sie am besten mal bei den alten Chinesen nach. Die prognostizieren uns 2019 ein "glückliches Jahr des Glücks". Ob sich die Wirklichkeit auch an die Prognose halten wird? Eine Glosse von Thomas Koppelt.
  7. Danke, Briefträger!2019/02/04
    Ob bei Schnee, bei Regen, bei Wind oder bei Hitze, die Post landet jeden Tag im Briefkasten. Warum also nicht mal all den Briefträgern Danke sagen und zwar allen auf einmal, an einem Tag. Eine Glosse von Barbara Kostolnik.
  8. Russendiscounter2019/02/01
    Wenn Sie glauben, Sie werden demnächst in Westdeutschland einen Hackbraten mit Knoblauch für 98 Cent bekommen, dann muss ich Sie leider enttäuschen. Sie zahlen nämlich zu viel Miete. Abhilfe bringt da nur noch ein Umzug nach Ostdeutschland. Eine Glosse von Helmut Schleich.
  9. Kühe mit Barcode2019/01/31
    Heilige Kühe gibt es überall: Die einen wackeln mit dem Schwanz, die anderen mit dem Auspuff, und beide tragen Fahrgestellnummern. Doch jetzt gibt es mächtig Ärger: Indische Bauern wollen ihre Rinder endlich loswerden, und der Grund dafür sind garantiert nicht Parkplatz-Sorgen. Eine Glosse von Peter Jungblut.
  10. Steinbock - oder warum Markus Söder Bundeskanzler wird2019/01/30
    Es gibt Sternzeichen mit Hörnern und Sternzeichen ohne Hörner und es gibt erfolgreiche Politiker und nicht erfolgreiche Politiker und was die Hörner mit den Politikern zu tun haben... tja, das steht in den Sternen. Eine Glosse von Astrid Himberger.
  11. Ganz schön viel Staub2019/01/29
    Feinstaub, Kohlestaub, Dieselstaub - das ist der Dunst, der über unserer Gesellschaft liegt und alles so undurchsichtig macht. Wobei sich die Frage stellt, ob die Kohlekommission spätestens 2038 eine Lösung parat hat oder ob wir auch darüber hinaus noch mit Dieselautos durch die Landschaft fahren, um qualmende Kohlekraftwerke zu besichtigen. Eine Glosse von Uwe Pagels.
  12. Chill mal - aber bitte effizient2019/01/28
    Viel zu lange haben wir uns nur in der Leistung optimiert und dabei übersehen, dass wir auch die Entschleunigung pushen könnten. Baldriantabletten hat Großmütterchen genommen. Die moderne Darreichungsform ist der Relaxation-Drink. Wer da nicht schlucken muss...Eine Glosse von Katharina Hübel.
  13. Hotel Mama2019/01/25
    Ist es geschlechtergerecht, wenn die 23-jährigen Söhne zur Hälfte noch daheim sind, 23-jährige Töchter aber nur zu einem Drittel? Dageblieben! Denn man kann noch sooviel voneinander lernen. Und Spaß haben mit Papa und Mama. Und wenn dann noch Enkel durchs alte Kinderzimmer krabbeln, ist das Mehrgenerationen Familienglück doch perfekt. Oder? Eine Glosse von Norbert Joa.
  14. Der mieseste Tag des Jahres2019/01/24
    Ist es nicht schön, die Briten können sich auch noch mit etwas anderem beschäftigen als mit dem Brexit, nämlich mit Formeln, genauer gesagt mit einer Formel. Ob es in diesen Tagen wohl die Glücksformel ist? Eine Glosse von Susanne Rohrer.
  15. Sterneverächter2019/01/23
    Ein Michelin-Stern am Himmel der erstklassigen Kulinarik - wer sagt dazu schon Nein? Ausgerechnet ein französischer Starkoch - er hat seine Sterne abgegeben und will auch keine neuen haben. Hat nur nicht funktioniert. Eine Glosse von Nicole Hirsch.
  16. Es lebe Plan B2019/01/22
    Brexit, Scheidung oder die Entdeckung der Welt - braucht man immer einen Plan B? Ist er sowieso die bessere Wahl oder überlässt man alles dem Zufall? Bekanntlich heißt es ja: "Leben ist das, was passiert, während du dabei bist andere Pläne zu machen." Eine Glosse von Ulrike Nikola.
  17. Vergiss dein Gedächtnis2019/01/21
    Eines der großen Themen unserer Zeit ist - neben der Klimaerwärmung und Adipositas - die Tatsache, dass Menschen immer älter werden und dementsprechend vergesslich bis hin zur Demenz. Ganze Heerscharen medizinisch-psychologischer Fakultäten sind diesem Phänomen auf der Spur - die Ergebnisse: weniger als dürftig. Eine Glosse von Rudi Küffner.
  18. Angst vor'm weißen Mann2019/01/18
    Der 18. Januar ist weltweiter "Schneemanntag". Der weiße Kugelmann ist der Freund aller Kinder. Aber nach einer vor allem medial als "Schneekatastrophe" erlebten Zeit zeigt er uns Bayern ein anderes Gesicht. Eine Glosse von Gregor Hoppe.
  19. Africa forever2019/01/17
    Es gibt Lieder, die die Welt nicht braucht. Und es gibt Lieder, die würde man am liebsten in die Wüste schicken. Ein Künstler hat genau das getan: "Africa" läuft jetzt in Afrika - und wird sicherlich zum meistgespielten Song der Menschheitsgeschichte... Eine Glosse von Thomas Koppelt.
  20. Der totale Nachbarschaftskrieg per Rock 'n Roll2019/01/16
    Rocker Jimmy Page und Boygroup-Legende Robbie Williams zanken in London als Nachbarn um Ruhestörung und Beleidigung. Da droht "Another brick in the wall" und wenn es ganz schlimm kommt auch der Buchsbaumzünsler in der Hecke. UFOs, Gespenster und Langhaarperücken stehen bereit. Eine Glosse von Peter Jungblut.
  21. Neujahrsvorsätze2019/01/15
    Es ist nicht immer leicht, zu den 13 Prozent der Deutschen zu gehören, die ihre Neujahrsvorsätze wirklich einhalten. Manchmal gehen die auch einfach baden. Erfahrungen über und unter Wasser von Martin Zöller.
  22. Räum! Jetzt! Auf!2019/01/14
    Wegwerfen ist nicht gleich wegwerfen, man kann sich nämlich auch achtsam von seinen Kleidungsstücken trennen. "Konmarie" nennt sich diese Methode und die Japanerin, die das vorstellt, ist im Angelsächsischen längst Kult. Eine Glosse von Michael Zametzer.
  23. Schneechaos? Afrika, du hast es auch nicht besser!2019/01/11
    In Deutschland kämpfen wir uns durchs Schneechaos, in Sambia hat Entwicklungsminister Müller hat ganz andere Sorgen: Ein fehlendes Ersatzteil bringt seine Regierungsmaschine zum Erliegen. Macht nix, er kann ja auf die chinesische Eisenbahn warten, meint Roland Söker.
  24. Schöne Gesetze2019/01/10
    Zunächst das "Gute-Kita-Gesetz", jetzt das "Starke Familien-Gesetz". Die Ministerien sprudeln vor neuen eingängigen Begriffen. Und wir sprudeln gleich mit. Eine Glosse von Wolfram Schrag.
  25. Baum und Mensch2019/01/09
    Wenn Bäume ein Seelenleben haben, dann kann nicht gut sein, was wir Menschen zur Zeit mit den ausgedienten Christbäumen und den schneebeschwerten Bäumen neben Straßen und Gleisen anstellen. Kompensation ist gefragt. Eine Glosse von Gabi Kautzmann.
  26. Mit Risiken und Nebenwirkungen - Twittern!2019/01/08
    Die sozialen Medien wurden so manchem Politiker oder Fußballer im neuen Jahr bereits zum Verhängnis: vom Instagram-Post über Eiscreme im Pappbecher in Kalifornien bis hin zum Video vom vergoldeten Steak als 1.200-Euro teures Abendessen. Nicht jeder handelt eben nach dem Motto: "Erst besinns, dann beginns". Eine Glosse von Norbert Joa.
  27. Kinderwagen von Mercedes2019/01/07
    Mit Vollgas über die Gehwege: Mercedes lässt jetzt auch Kinderwagen bauen. Eine Familienkutsche mit umweltschonendem Antrieb, dem ein tiefergelegtes Rollator-Modell für's Alter folgen könnte. Eine Glosse von Ulrike Nikola.
  28. Welchen Schweinehund hätten Sie gern?2019/01/04
    Info (Show/Hide)
  29. Zu schwer ist leicht was2019/01/03
    Die legendäre Band Kiss hat ihre Abschiedstournee angekündigt, quasi "The One Last Kiss". Das Alter macht den Rockern zu schaffen. Doch das Problem sind keineswegs altersbedingte Sehschwäche oder Schwerhörigkeit, sondern die 50 Pfund schweren Kutten ihrer Bühnenoutfits. Eine Glosse von Barbara Kostolnik.
  30. Gurkenjahre2019/01/02
    Info (Show/Hide)
  31. Schüler sollen Schafkopfen2018/12/28
    Der Bayerische Philologenverband fordert: Mehr Schafkopfen an den Schulen. Was die Philologen nicht ahnen: statt den bayerischen Sprachwortschatz zu erweitern, ist Schafkopfen ein Quell des Mißverständnisses. Eine Glosse von Johannes Marchl.
  32. Zwischen den Jahren2018/12/27
    Die Zeit zwischen den Jahren gilt der Besinnung und dem Ausblick. Davon ist nicht mehr viel zu spüren. Besinnung hatten wir an Weihnachten. Jetzt geht es in die Innenstädte oder auf die Berge. Schnee soll es ja erst ab 1200 Meter geben. Doch ist die Zeit zwischen den Jahren immer noch etwas Besonderes. Eine Glosse von Wolfram Schrag.
  33. Ende der Welt: Kalte Dusche an Weihnachten2018/12/24
  34. Kohle-Aus2018/12/21
    Jetzt heißt's "Schicht im Schacht", die letzten Zechen schließen. Das war‘s dann mit dem Steinkohlebergbau in Deutschland. Ab jetzt heißt's "Glückauf Klima!", oder etwa nicht? Eine Glosse von Helmut Schleich.
  35. Ende der Welt: Countdown - der Weihnachtskartenwahnsinn2018/12/20
    Zu Weihnachten werden Weihnachtskarten geschrieben. Eigentlich ganz einfach. Anscheinend komplizierter wird es heutzutage wenn Bundesministerien oder Beauftragte der Bundesregierung eine Weihnachtskarte schreiben. Eine Glosse von Barbara Kostolnik.
  36. Höchststrafe Bambi2018/12/19
    US Richter haben Phantasie und auch die rechtlichen Möglichkeiten: Ein Wilderer muss Bambi gucken, ein Drogenabhängiger sich einen Sarg in die Wohnung stellen, Opfer von Raubüberfällen dürfen sich in den Wohnungen und Häusern des Täters frei bedienen - na, welche kreative Strafe fällt Ihnen ein? Eine Glosse von Norbert Joa.
  37. Bröckelnde Mythen2018/12/18
    Gleich zwei symbolische Botschafter Deutschlands sind im Moment nicht einsatzbereit: Das Regierungsflugzeug "Konrad Adenauer" und das Segelschulschiff "Gorch Fock". Zwei Mythen, die bröckeln. Doch wir wissen Rat! Eine Glosse von Wolfram Schrag.
  38. Schafft die Weihnachtsfeiertage ab2018/12/17
    Eigentlich sollen die Weihnachtsfeiertage uns zur Besinnung bringen. In Wirklichkeit aber bringen sie uns nicht selten zur Raserei. Höchste Zeit, sie endlich abzuschaffen!
  39. Debattenkultur2018/12/14
    Ober sticht Unter, das is ja hinlänglich bekannt, ob beim Kartenspiel, im Beruf oder in der Politik. In Großbritannien sieht's da ganz anders aus. Die haben nicht nur einen Linksverkehr, sondern da kann auch der Unter den Ober stechen. Eine Glosse von Helmut Schleich.
  40. Herzlich Willkommen2018/12/13
    Müssen Ihre Gäste ihre Schuhe ausziehen, wenn sie Ihre Wohnung betreten? Ja? Dann denken Sie doch bitte das nächste Mal auch an die Unannehmlichkeiten, die damit verbunden sind. Von alten Socken über kalte Füße bis hin zur Tatsache, dass doch keiner barfuß über einen fremden Teppich laufen will. Eine Glosse von Susanne Rohrer.
  41. "Voyager" hat das Sonnensystem verlassen2018/12/12
    Da fliegt Sie hin, die Raumsonde Voyager 2. Eine Art kosmischer Flaschenpost vom Planeten Erde - an Bord, auf einem goldenen Datenträger: Bilder, Lieder und Geräusche vom blauen Planeten - Eizell, Bach und Chuck Berry. Da wird sich E.T. dereinst mal wundern ... Eine Glosse von Norbert Joa.
  42. Unboxing2018/12/11
    Solange in Deutschland noch keine Leute in gelben Westen Schaufenster einschmeißen, läuft das Weihnachtsgeschäft hierzulande rund. Trotzdem ist es nicht einfacher geworden, das passende Geschenk zu finden, denn heute kommt es weniger denn je auf den Inhalt, aber umso mehr auf die Verpackung an. "Unboxing" lautet der Trend, der längst auch die Politik erreicht hat - meint Roland Söker.
  43. Die Qual der Wahl2018/12/10
    Eine echte Auswahl zu haben, zwischen drei Kandidaten für den Parteivorsitz, vertragen offenbar nicht alle Parteien gleich gut. In der CDU schwelt nach dem Hamburger Parteitag der Streit zwischen den Anhängerschaften von AKK, Merz und Spahn. Darauf deutet zumindest die Wortwahl eines Parteifreunds hin. Eine Glosse von Gregor Hoppe.
  44. Polizei im Kindergarten2018/12/07
    "Heftiger Streit zweier Personen um ein Fahrzeug auf dem Gelände einer Kita, möglicherweise Kinder in Gefahr." So oder so ähnlich hätt's klingen können, aus der Leitstelle der Polizei. Aber als die Kollegen dann dort eintrafen, ging die einzige Gefahr von vollen Windeln aus. Eine Glosse von Helmut Schleich.
  45. Spar dich glücklich2018/12/06
    Wer hätte gedacht, dass das gute alte Sparkonto in Zeiten des Niedrigzinses die Deutschen glücklich macht? Unsere Autorin zumindest nicht. Das forsa-Institut aber sagt: 84 Prozent der Befragten bekommen regelrecht Endorphinausschüttung, wenn sie an ein gut gefülltes Sparkonto denken. Zu Risiken und Nebenwirkungen: Eine Glosse von Katharina Hübel.
  46. Ein Schwäble in Berlin2018/12/05
    Der grüne Oberbürgermeister von Tübingen, Boris Palmer, hat sich zunächst als Provinzsheriff aufgeführt und dann auch noch offenbart, dass er Berlin nicht mag. Dabei hat doch Berlin mehr Schwäbisches als manchen lieb ist. Eine Glosse von Wolfram Schrag.
  47. Der enthauptete Napoleon2018/12/04
    Wenn in Frankreich der Volkszorn losschlägt, wo die Menschen gerade gegen eine für sie herzlose Regierung aufbegehren, zerbrechen auch Nationalsymbole. Neben dem Sachschaden sollte die Obrigkeit aber auch die Symbolkraft des Protests erkennen. Eine Glosse von Gregor Hoppe.
  48. Entschleunigung für den Teilchenbeschleuniger2018/12/03
    Passend zur staaden Zeit schaltet das Forschungszentrum Cern seinen Teilchenbeschleuniger ab und lässt ihn zwei Jahre warten und ausbauen. Wir sollten uns daran ein Beispiel nehmen und auch mal innehalten. Und am besten jetzt schon 2019 planen. Eine Glosse von Martin Zöller.
  49. 5G für jede Milchkanne2018/11/30
    Mal angenommen Sie steh'n mitten in der Pampa und woll'n mit ihrem Smartphone im Internet surfen. Keine Chance! Und wissen's warum? Weil neben Ihnen eine Milchkanne steht. Eine Glosse von Helmut Schleich.
  50. Not mit Abendrot2018/11/29
    Die Sonne ging unter, und ein Hamburger rief die Polizei an, weil er das Abendrot für einen Großbrand hielt. Naturphänomene wirken auf uns alle zunehmend erschreckend: Die CSU schlug beim Untergang Horst Seehofers Alarm, die SPD wittert ein "flammendes Inferno", nur, weil Andrea Nahles mit ihren letzten Strahlen die Wahlergebnisse rot färbt. Eine Glosse von Peter Jungblut.
  51. Ein klares Unentschieden2018/11/28
    Warum muss es eigentlich immer um Sieg oder Niederlage, um Gewinner und Verlierer gehen? Nicole Hirsch findet: Das Remis ist eindeutig unterschätzt - ob im Schach oder im wahren Leben.
  52. Très Chic - die gelbe Warnweste2018/11/27
    In Frankreich tragen die Demonstranten gelbe Warnwesten. Aber warum tun sie das? Ganz einfach, weil es viel praktischer ist, als wenn sie Neoprenanzüge anziehen würden. Und die gelben Westen sind einfach très chic. Eine Glosse von Astrid Himberger.
  53. Parship, Pärchen und Prozente2018/11/26
    Erst wirbt Parship mit erfolgreicher Partnervermittlung alle elf Minuten. Jetzt wartet die Agentur damit auf, was die Öffentlichkeit an Paaren nervt und was nicht. Die Vermittler bitten um Verständnis für Neuverliebte: Paare hätten ihre eigene Dynamik. Eine Glosse von Gregor Hoppe.
  54. Dieselüberwachung2018/11/23
    Wie kann denn so ein Dieselfahrverbot in Städten funktionieren? Der Scheuer Andi hat da eine ganz schlaue Idee: Einfach alle Autos filmen und jedem, der nicht rein darf, automatisch einen Strafzettel schicken. Filmindustrie statt Dieselgipfel - ein meisterhafter Plan! Eine Glosse von Helmut Schleich.
  55. Italien, gerade gerückt2018/11/22
    Italien hat sich mit der EU-Kommission angelegt. Das Land will Geld ausgeben, das es nicht hat und sich noch höher verschulden. Jetzt droht die EU mit hohen Strafen. Italien, das Land, das nicht so will wie Europa. Zeit, die Schieflage in Italien gerade zu rücken. Zumindest um 1,5 Grad. Eine Glosse von Katharina Hübel.
  56. "Alles gut!"2018/11/21
    Dauernd beruhigen einen die Menschen: "Alles gut!" Ob man eine Tasse Kaffee anbietet oder sich für ein Räuspern entschuldigt, die Leute sprechen mit dir wie mit einem potentiellen Amokläufer. Das nervt schön langsam... Eine Glosse von Gregor Hoppe.
  57. Mittendrin im erfüllten Berufsleben2018/11/20
    Im Wettbewerb um die besten Köpfe suchen die Bewerber auf Jobportalen zunächst mal nach guten Gehältern. Aber darüber hinaus sind es Dienst-Fahrräder, Bürohunde oder Feelgood-Manager, die ins Visier geraten, um ein erfülltes Berufsleben zu haben. Eine Glosse von Wolfram Schrag.
  58. Die Kunst der Entscheidung2018/11/19
    Horst Seehofers scheibchenweiser Rückzug: Am 19. Januar gibt er den Parteivorsitz auf. Die Christsozialen mögen keine Doppelspitzen. Deswegen waren alle aussichtsreichen Mitbewerber schon in Deckung, als Markus Söder gestern seine Kandidatur erklärte. Eine Glosse von Gregor Hoppe.
  59. Das Ur-Kilo2018/11/16
    Wie viel wiegt eigentlich so ein Kilo? Jetzt sagen Sie: "Blöde Frage, natürlich 1000 Gramm." Falsch, 1000 Gramm minus a bissl was. Das Ur-Kilo hat nämlich ein Gasleck und deswegen braucht's jetzt ein Neues. Eine Glosse von Helmut Schleich.
  60. Wenn Ehefrauen Prominente schlank kochen2018/11/15
    Was haben Olaf Scholz und Howard Carpendale gemeinsam? Genau: eine Ehefrau, die sie zu gesundem Essen und sportlichen Leistungen anspornt. Roland Söker fragt sich, ob Schlankheitswahn und Wahlergebnisse manchmal zusammenhängen?
  61. Verwechslungen2018/11/14
    Es ist schon schwierig, sich die Namen von all den Promis und Politikern zu merken. Aber keine Angst, untereinander haben die meisten von ihnen auch keine Ahnung, wer vor ihnen steht. Da kann man nur hoffen, dass sie wissen, wer sie selbst sind. Eine Glosse von Peter Jungblut.
  62. Seehofers langer Abschied2018/11/13
    Es gibt verschiedene Typen von Pflaster-Abreißern: die Blitzschnellen und Furchtlosen, die Zögerer und Zauderer und die langsamen Abzieher. Sie fragen sich: Was hat das alles jetzt mit Horst Seehofer zu tun? Hören Sie. Eine Glosse von Michael Zametzer.
  63. Zur Sache, schätzen!2018/11/12
    Das vorläufige amtliche Endergebnis der Wahl in Hessen - wegen Computerproblemen schlicht eine Schätzung. Das Zittern bei Volker Bouffier dürfte groß sein, bis am Freitag wirklich endgültige Zahlen vorliegen. Denn wie die Geschichte zeigt: Es wurde sich schon öfter mal grob verschätzt. Eine Glosse von Norbert Joa.
  64. Der 9. November2018/11/09
    Wissen Sie was am 9. November 1313 war? Jetzt sagen Sie 1313, gab's am 9. November der neueren Geschichte nicht viel schicksalhaftere Ereignisse? Natürlich, da ham's vollkommen recht! Aber interressant zu wissen wär's schon. Eine Glosse von Helmut Schleich.
  65. Bedingungslose Grundfreizeit für alle!2018/11/08
    Haben Sie gerade Zeit? Ja? Dann können Sie sich glücklich schätzen, denn Zeit ist heutzutage ein rares Gut. Umso erfreulicher klingt die Idee, deutschen Arbeitnehmern Zeit zu schenken. Wenn da mal kein Haken an der Sache ist...
  66. Matteo Salvini sucht...2018/11/07
    Matteo Salvini ist italienischer Innenminister und gerade via Instagram von seiner Freundin abserviert worden. Jetzt sucht er eine neue Freundin. Doch die muss einiges zu bieten haben, unter anderem jede Menge Follower. Eine Glosse von Astrid Himberger.
  67. Der doppelte Riedberger2018/11/06
    Seit gestern ist das Repertoire der artistischen Stilübungen auf dem Glatteis der Politik um eine Nummer reicher: den doppelten Riedberger. Sich derart vollkommen um die eigene Achse zu drehen wie Markus Söder, verdient die Höchstnote. Denn schließlich geht es ja auch darum, schöner zu scheitern. Eine Glosse von Georg Bayerle.
  68. Brut und Boden2018/11/05
    Bekommt man in Italien ein drittes Kind, soll man als Belohnung vom Staat einen Acker bekommen. Den kann man dann beackern und nach der Ernte mit dem Papst kochen. Franziskus bringt seine Lieblingsrezepte mit und die Familie das Gemüse. Eine Glosse von Johannes Marchl.
  69. Abschied ist ein scharfes Schwert2018/11/02
    Stilvoller Abschied: Sollte man sich eher an Roger Whittaker, dem Schlagerbarden, orientieren ("Abschied ist ein scharfes Schwert") oder das Ganze doch kurz und schmerzlos gestalten? Nicht mehr zeitgemäß ist auf jeden Fall der Dolch im Gewand, wie seinerzeit bei den Römern Brutus und Cäsar... Dann doch lieber Musik. Eine Glosse von Uwe Pagels.
  70. Die CDU und die Merz-Aktie2018/10/31
    Nach seiner Tätigkeit beim weltgrößten Vermögensverwalter Blackrock will Friedrich Merz jetzt in die CDU investieren, wenn auch nur Zeit statt Geld. Ob die Partei Gewinne abwirft, wird sich herausstellen, der Bonus steht jedenfalls schon fest: Das Kanzleramt. Eine Glosse von Peter Jungblut.
  71. No risk, no Gummibärchen2018/10/30
    Der Haushalt - gefährlicher als die Yungas-Straße in Bolivien. Da können schon mal Unfälle passieren. Während ich als Erwachsener dafür höchstens ein Augenrollen ernte, bekommen meine Kinder Gummibärchen. Und das wirkt sich auf ihre Risikofreudigkeit aus... Eine Glosse von Martin Zöller.
  72. Die Zeit ist keine Kiwi2018/10/29
    Mal wieder wurde die Zeit umgestellt. Und das geht der Zeit gehörig auf den Zeiger. Deswegen erklärt sie den Menschen jetzt mal, was die Stunde geschlagen hat und warum sie keine Kiwi ist. Eine Glosse von Astrid Himberger.
  73. Auswärtsmeister - aber nur auf dem Fußballfeld2018/10/26
    Amtierender Deutscher Meister ist er ja schon, der FC Bayern, aber jetzt ist er auch noch Auswärtsmeister und seit kurzem auch noch "Pressekonferenzmeister". Da haben sie ja neulich die Latte sehr hoch gelegt. Man regt sich über die Arbeit der anwesenden Journalisten auf und eigentlich über alle und keiner steht auf und geht. Wahrhaft meisterlich. Eine Glosse von Helmut Schleich.
  74. "Nie sollst du mich befragen!"2018/10/25
    Info (Show/Hide)
  75. Atmende Grenzwerte2018/10/24
    Grenzwerte, Toleranzen, Überschreitungen, Unterschreitungen und dergleichen kann man jetzt getrost vergessen. Ab jetzt gilt der Merkel. Damit lebt es sich leichter und man hat mehr Zeit zum Durchatmen. Eine Glosse von Norbert Joa.
  76. Fällt der Watsch'nbaum nicht einfach um?2018/10/23
    Normalerweise fällt der Watsch'nbaum um, und dann setzen die Watsch'n ein. Horst Seehofer aber will "nicht noch einmal den Watsch'nbaum machen". Auch wenn das Bild schief hing, machte Seehofer damit klar: In der CSU steht das Abholzen kurz bevor. Eine Glosse von Gregor Hoppe.
  77. Das bürgerliche Lager2018/10/22
    Der Himmel über Bayern ist weiß-blau, aber darunter wird es schwarz-orange. Ein bürgerliches Lager soll Bayern regieren. Eine Art Wohngemeinschaft, wo nicht alle, sondern nur "ausgewählte Besucher" willkommen sind. Eine Glosse von Barbara Kostolnik.
  78. Bayern hat gewählt2018/10/18
    So, jetzt ham wir gewählt und jetzt wiss mas. Aber wie genau schaut's denn aus im "neuen" Landtag, so personell gesehn. Stimmt das Verhältnis Frau, Mann und ist dieser Landtag wirklich ein Abbild der Gesellschaft und bleiben überhaupt alle drin? Oder müssen die ersten schon wieder gehn bevor sie eingezogen sind? Eine Glosse von Helmut Schleich.
  79. Die Donald Daters2018/10/18
    Eine Partnersuche nur für Fans von US-Präsident Donald Trump - ja, das gibt es tatsächlich. Die App "Donald Daters" ist für all jene, die sich bei ihren Tête-à-Têtes schon mal nicht über politische Einstellungen streiten wollen. Praktisch, oder? Eine Glosse von Heinz Gorr.
  80. Namensschilder ade?2018/10/17
    In Wien müssen wohl bald sehr viele Klingelschilder anonymisiert werden. Die städtischen Datenschützer haben entschieden: Anschrift UND Name sind zu viele Daten auf einmal. Das kann heiter werden - besonders für Post- und Paketboten. Eine Glosse von Gregor Hoppe.
  81. Brexit Royal2018/10/16
    Das läuft ja wie am Schnürchen bei Meghan - verliebt, verlobt, verheiratet, geschieden, verliebt, verlobt, verheiratet, noch nicht geschieden, dafür schwanger. Good job, Herzogin!
  82. Hoppla - verwählt?2018/10/15
    Ob nun am Telefon, auf der Tageskarte, bei der Damenwahl beim Tanzkurs oder an der Wahlurne - blöd, wenn man sich verwählt hat. Aber egal, ob falsch oder richtig: wer sich nicht entscheidet, wird entschieden. Eine Glosse von Norbert Joa.
  83. Wahlmonopoly2018/10/12
    Am Sonntag wird's spannend. Landtagswahl 2018 in Bayern. Ob's so kommt, wie die Umfragen es vorhersehen oder nicht... man weiß es nicht. Aber eins is gwiss. Um 18 Uhr schließen die Wahllokale, und dann wiss mas. Eine Glosse von Helmut Schleich.
  84. Ölbohren nach biblischen Quellen2018/10/11
    Der wiedergeborene Christ John Brown aus Dallas bohrt in Israel nach Öl und hält sich dabei lieber an die Bibel als an Geologen. Außer Erkenntnisse hat er bisher nichts zu Tage gefördert, weshalb die Anleger vom Glauben abfallen und die Anwälte an Moses verzweifeln. Was würde Paulus dazu sagen?
  85. Das Prinzip Schreddern2018/10/10
    Was geschreddert wird, ist ja nicht ganz weg. Es kann sogar im Wert deutlich steigen. Roland Söker macht sich Gedanken, was die Erfahrungen aus Banksy‘s Kunstaktion für den Bayerischen Wahlkampf bedeuten könnten ...
  86. 100 Tage Kovac?2018/10/09
    Bayern in der Krise? Droht gar die Zweitklassigkeit? Nein, wir sprechen nicht von der Landtagswahl. Der FC Bayern ist auf Platz sechs der Bundesligatabelle gerutscht. So etwas hat es schon lange nicht mehr gegeben.
  87. Alles gut - Wagners Ringen2018/10/08
    Wagners sechszehnstündigen "Ring des Nibelungen" bekommt man doch nach beherztem Streichen in zwei Stunden über die Bühne gezogen! Sagt zumindest die Augsburger Puppenkiste...
  88. Volkssport demonstrieren2018/10/05
    Am Wochenende soll's ja nochmal so richtig schön und warm werden, also nichts wie raus in's Freie, in die Berge oder vielleicht doch lieber garteln? Aber bitte, das sind ja "outdoor aktivities" von vorgestern. Der Trend geht zur Demo.
  89. Liebe Physiker!2018/10/04
    Nobelpreise werden eigentlich immer für Entdeckungen vergeben, die niemand kennt, keiner versteht und erst recht niemand braucht. Dieses Jahr aber ist alles anders. Es wurden Laserforscher geehrt, die Darth Vader richtig Angst einjagen können!
  90. DiplomaTier - Friedenstiftende Fauna2018/10/02
    Die Welt blickt gespannt nach Kim Hyong Kwon im nordkoreanischen Bezirk Ryanggang. Dort liegt die Heimat zweier Hundewelpen, die die Menschheitsgeschichte entscheidend voranbringen könnten: Gelingt es ihnen, Frieden zwischen Nord- und Südkorea zu stiften? Wir haben Zweifel... Eine Glosse von Thomas Koppelt.
  91. Weg ist weg? Nicht immer...2018/10/01
    Wie kann eine ganze Schafherde verschwinden und wohin? Während die Polizei hier im Dunkeln tappt, tauchen die geklauten Maßkrüge vom Oktoberfest in der ganzen Welt auf. Auf Mundraub kann sich dabei niemand herausreden. Ob die Schafe auf der Wiesn auftauchen? Kaum, denn dort gibt's nur Ochsen und Hendl. Eine Glosse von Georg Bayerle.
  92. Dieselkrise eine Debatte, die sich selbst entzündet2018/09/28
    Wenn Sie sich jetzt noch schnell einen alten Diesel kaufen, dann können Sie den in naher Zukunft, bei dem Autohändler Ihres Vertrauens, gegen ein neues Model eintauschen. Das is doch der Wahnsinn, wie nett die auf einmal sind, diese Autokonzerne. Oder haben wir da was falsch verstanden?!
  93. Die Abkühlphase2018/09/27
    Wem es zu heiß ist, oder besser gesagt, wem die Hitze zu Kopf gestiegen ist, dem wäre eine Abkühlung angeraten. Langsam auf Normaltemperatur runterfahren. Das ist gut für Geist und Körper. Eine Glosse von Norbert Joa.
  94. Spotify aus der Gendatenbank2018/09/26
    Allergien gegen Helene Fischer, Unverträglichkeitsreaktionen nach dem Konsum von Andreas Gabalier-Hits, vorzeitige Hautalterung bei Beschallung durch Mickie Krause - all das hat sich möglicherweise bald erledigt: Spotify bietet seinen Nutzern Gentests an. Wer mitmacht, kann sich seine Musik passend zur Blutgruppe auswählen lassen. Eine Glosse von Peter Jungblut.
  95. Vorname.de2018/09/25
    Wenn Sie Ihrem Nachwuchs schon vor der Geburt eine eigne Internetpräsenz sichern wollen, sollten Sie bei der Namensgebung Originalität beweisen. Ob Ihnen Ihre Kinder das danken werden, ist eine andere Sache. Eine Glosse von Thomas Koppelt.
  96. Elternabend - ein Protokoll2018/09/24
    Wer mag eigentlich Elternabende? Die dauern ewig, die anderen Eltern nerven mit blöden Fragen und am Ende des Abends steht die gefürchtete Klassenelternsprecherwahl. Wer stellt sich wohl freiwillig zur Wahl? Eine Glosse von Astrid Himberger.
  97. Es kommt auf den Artikel an2018/09/21
    Das Maß ist voll - so sagt man, wenn irgendein Ereignis nicht mehr zu ertragen ist, man keine Lust mehr hat oder einem irgendetwas fürchterlich auf den Geist geht. Die Mass ist auch voll - sollte sie jedenfalls sein, auf dem Oktoberfest und auch sonst. Es kommt also auf den Artikel an, in vielen Fällen. Eine Glosse von Uwe Pagels.
  98. Biene Maja ist eine Wespe2018/09/20
    Jedes Kind kennt und liebt die Biene Maja und ihren Freund Willi. Doch nun behaupten Experten, unsere Zeichentrickhelden von der Klatschmohnwiese wären in Wahrheit Wespen. Und es kommt noch kurioser: Ernie und Bert sind angeblich nicht nur Freunde... Eine Glosse von Susanne Rohrer.
  99. Der öffentliche Heiratsantrag2018/09/19
    Ein Heiratsantrag, die Frage aller Fragen, gestellt vor tausenden von Augen - am besten noch vor laufenden Kameras: nicht für jeden ist das eine romantische Vorstellung. Der Irrglaube des Antragstellers: Wer kann dazu schon Nein sagen? Eine Glosse von Heinz Gorr.
  100. Personenkult - was kann Merkel von Macron lernen?2018/09/18
    Die PR-Abteilung von Emmanuel Macron hat ganze Arbeit geleistet: In der nagelneuen Elysee-Boutique kann man nun Tassen mit dem Antlitz des franzözischen Präsidenten kaufen. Kann man in Deutschland also auch bald mit Angela Merkel-Bettwäsche schlafen? Eine Glosse von Barbara Kostolnik
  101. Hundertjährige2018/09/17
    Die Japaner werden immer älter: Fast 70.000 Hundertjährige zählt das Land der aufgehenden Sonne mittlerweile, überwiegend Frauen. Ob das daran liegt, dass sie den Sensenmann bei einer Reisschnaps-Zeremonie unter den Tisch saufen? Eine Glosse von Ulrike Nikola.
  102. Mondstaub verzweifelt gesucht2018/09/14
    Zweckfreie Geschenke entfalten ihre Wirkung oft noch nach Jahrzehnten: Wenn der edle Spender nämlich unversehens im Anzug ist, und die Beschenkten das entsprechende Teil nicht mehr rechtzeitig im Keller orten, abstauben und aufs Sideboard hieven können. Eine Glosse von Gregor Hoppe.
  103. Allerhöchste Feuerwehr - wenn der Brandstifter selbst anruft2018/09/13
    Ein Feuer, das Menschen bedroht, zu löschen, bevor es ausgebrochen ist ist schwierig. Was also tun um als Brandmeister vom Volk geliebt zu werden? Man entfacht mit einem Brandbeschleuniger selber ein Feuer, um es dann unter größter Aufmerksamkeit zu bekämpfen. Eine Glosse von Lars Friedrich.
  104. Kleine Kartoffeln, schlaue Bauern?2018/09/12
    Die "Potato Europe 2018" in Bockerode - eine der wichtigsten Messen Deutschlands, weil eine Kartoffelmesse. Der Deutschen liebstes Gemüse kommt hier groß raus. Auch, wenn es ein schlechtes Kartoffeljahr war. Eine Glosse von Michael Zametzer.
  105. Wanderflirt2018/09/11
    Es gibt eine Menge Dating-Apps für jeden Geschmack. Bei gemeinsamen Unternehmungen lässt es sich viel besser flirten. Deshalb treffen sich Männer und Frauen jetzt auch zum Wanderflirt. Eine Glosse von Wolfram Schrag.
  106. Lagerfelds Katzenjahre2018/09/10
    Pünktlich zum Ferienende kommen auch viele Haustiere wieder ins eigene Heim zurück. Karl Lagerfeld wollte seine Pensionskatze Choupette hinterher nicht mehr an den Freund zurückgeben. Seit Moosis Daisy gehört ein Tier zum Modezar. Heute mit Instagram-Account und im Fall von Paris Hilton mit Luxushütte. Fürwahr keine Hundejahre für die Vierbeiner. Eine Glosse von Georg Bayerle.
  107. Ende der Welt - Küche in die Kulisse2018/09/07
    Nichts ist aufschlussreicher für die Welt, in der wir leben, als die Sonderschau Eurocucina bei der Mailänder Möbelmesse. In diesem Jahr hat sich für die künftigen Küchen des Kontinents ein eindeutiger Trend herauskristallisiert.
  108. Ende der Welt - Packt den Bademantel ein...2018/09/06
    "Bayerischer Ministerpräsident flieht - nur mit einem Bademantel bekleidet - aus Wiesnzelt". Eine Schlagzeile, die uns sicher aus dem gähnenden Spätsommerloch herauskatapultieren würde.
  109. Ende der Welt: Legowahnsinn2018/09/05
    In Ludwigshafen hat sich ein 19-jähriger eine Maschinenpistole gebaut, und weil er dafür die schwarzen Plastik-Spielzeugsteine eines bekannten Herstellers aus Dänemark verwendete, sah das Ding wohl ziemlich realistisch aus.
  110. Schlamperladen BMW2018/09/04
    Mit Betrugssoftware wurde schon so manches Auto reingewaschen - Manager des VW-Konzerns können ein Lied davon singen. Bei BMW dagegen wurde nur aus Versehen ein bisschen geschlampt. Das sollte nun aber auch ehrlich so benannt werden - auf der BMW-Website! Eine Glosse von Roland Söker.
  111. Ich und meine Lederhosn2018/09/03
  112. Bilanz des Sommers - alles ruhig angehen lassen2018/08/31
  113. Duftmarkenbildung2018/08/30
  114. Abschied mit Seitenwechsel2018/08/29
  115. Sommerloch2018/08/27
  116. Da ist der Wurm drin2018/08/24
  117. Aus Drei Mohren werde drei Möhren!2018/08/23
  118. Söder macht's2018/08/22
  119. Urlaub machen wie die Promis2018/08/21
  120. Ganz kleines Bayern2018/08/20
  121. Sand - Sand ist das Gebilde von Menschenhand2018/08/17
  122. Wien, Wien - nur Du allein2018/08/16
  123. 125 Jahre Führerscheinprüfung2018/08/14
  124. Rebellion gegen die Alten - Gar nicht so einfach2018/08/13
  125. Fleischeslast - vom Ende der Wurstigkeit2018/08/10
  126. Sommer, Fußball und Frisuren2018/08/09
  127. Wir brauchen mehr Elfenbeauftragte!2018/08/08
  128. Tanzt, Partisanen, tanzt!2018/08/07
  129. Senf ohne Grenzen2018/08/06
  130. Hitze - wenn die Sonne brennt und die Bauern klagen2018/08/03
  131. Aus is'2018/08/02
  132. Daumen hoch am Tag des Mittelfingers2018/08/01
  133. Güterstandsschaukel2018/07/31
  134. Eine Wespe für 5.000 Euro oder: Cheesecake-Day2018/07/30
  135. Marswasser2018/07/27
  136. Die armen Omas2018/07/26
  137. Die Fliegenklatsche2018/07/25
  138. Hundstage2018/07/24
  139. Weltkongress der Weihnachtsmänner2018/07/23
  140. Passt doch!2018/07/20
  141. Immer diese Ausreden2018/07/19
  142. Altes Brot2018/07/18
  143. Putins Schirmherrschaft2018/07/17
  144. Paradoxa - Dinge, die nicht zusammen passen2018/07/16
  145. Die Neuerfindung von Kreuth2018/07/13
  146. Zu viel Geld macht auch nicht glücklich2018/07/12
  147. Ein Nachruf auf den Otto-Katalog2018/07/11
  148. Wer bremst, verliert - Bayern hat die meisten PS2018/07/10
  149. Das Problem der alten, weissen Männer..2018/07/09
  150. Ende der Welt: Fake-Blitzer2018/07/06
  151. Tag des Workaholics2018/07/05
  152. Weitsicht, Größe und Klugheit2018/07/04
  153. Gleich, wirkungsgleich, ist mir doch gleich!2018/07/03
  154. Ein Mythos wird ausgegraben - Woodstock zum 50sten2018/07/02
  155. Qualifikationen2018/06/29
  156. Ausgespielt2018/06/28
  157. Gipfelstürmer2018/06/27
  158. WM-Mathematik2018/06/26
  159. Risiko Rückschritt2018/06/25
  160. Achsen und Motoren2018/06/22
  161. Gossip - oder: Lästern macht glücklich2018/06/21
  162. Masterplan ohne Master2018/06/20
  163. Alles für die Katz2018/06/19
  164. Dumme Ausreden2018/06/18
  165. "Weise Preise"2018/06/15
  166. Was wäre die Welt ohne Singles?2018/06/14
  167. Wagner und die Fußball-WM2018/06/13
  168. Die bulgarisch-serbische Kuh2018/06/12
  169. Freundschaften2018/06/11
  170. Weg mit dem Namen "Monsanto"2018/06/08
  171. Baden gehen2018/06/07
  172. Mysterium Merkel2018/06/06
  173. Wer zu Hause bleibt - Jogis WM-Kader2018/06/05
  174. Achilles, das Orakel2018/06/04
  175. Blockabfertigung und Brüsseler Spitzen2018/06/01
  176. Diskriminierte Tiere2018/05/30
  177. Anker los!2018/05/29
  178. Wenn der Titanwurz stinkt und...Schönheit wehrt sich!2018/05/28
  179. Plogging: Coole Namen für uncoole Tätigkeiten2018/05/25
  180. Nesthocker bis zum Ende2018/05/24
  181. Drinni ist das neue Stubenhocki2018/05/23
  182. Nationalpark "Badewanne"2018/05/22
  183. Billiger Wohnraum2018/05/17
  184. Go and Stop - von Staus, Bussen und Bahnen2018/05/17
  185. Trikottausch2018/05/15
  186. Wir sagen JA! - ein Lob der Affirmation2018/05/15
  187. Modisches Must have - Hundewarnwesten2018/05/14
  188. Sprudelnde Steuern2018/05/11
  189. Kasten Bier für die Mama2018/05/09
  190. Ewiges Leben in Zweithöhlen und Nebengruften2018/05/08
  191. Gipfelkreuze und andere schöne Fotokulissen2018/05/07
  192. Die Tuba - unterschätzt2018/05/04
  193. Verhaltensauffällige Wölfe2018/05/03
  194. Fußball im Farbenrausch2018/05/02
  195. Von Brücken und Brückentagen2018/04/30
  196. Schöner werden im ICE2018/04/27
  197. Wie man mit Schuppen dealt. Macron & Trump2018/04/26
  198. DNA und Gigabite - der ideale Speicher2018/04/25
  199. Dosen lassen oder: Schluck für Schluck2018/04/24
  200. "Fehlgeleitet - 28 Milliarden Euro"2018/04/23
  201. "Irgendein Arsch mäht immer"2018/04/20
  202. Kanzler Kurz und die Kiffer2018/04/19
  203. Ziegenyoga verboten!2018/04/18
  204. Kür des bescheuertsten Gendermarketings2018/04/17
  205. Deine Welt sind die Berge - unsere nicht!2018/04/16
  206. Hasselhoff in Höchstform2018/04/13
  207. Tönende Befehle2018/04/12
  208. Soviel Spinne gab es noch nie2018/04/11
  209. Weltweiter Tag der Golfer2018/04/10
  210. Ich klage an! Beschwerdeschreiben an den Frühling2018/04/09
  211. Die Katharsis der Reinigung2018/04/06
  212. Männer ohne Socken2018/04/05
  213. Im BMW von FJS auf Jagd nach Funklöchern2018/04/03
  214. Mit kleiner Münze zahlen2018/04/03
  215. In vollen Zügen genießen2018/03/29
  216. Obikes - alles über den Haufen geworfen2018/03/28
  217. Ganz weit weg - oder: versagende Fluchtreflexe2018/03/27
  218. Wanzen im Domturm2018/03/26
  219. Wir sind alle lahmgelegt...2018/03/22
  220. Our Darkness - ewiger Winter in Deutschland2018/03/22
  221. Musiklehrer2018/03/20
  222. Jauch und sein Wein2018/03/20
  223. Wahlen und Zahlen - nichts ist hundertprozentig2018/03/19
  224. Hartz IV2018/03/15
  225. Bekenntnisse eines Tweeters2018/03/15
  226. Alte Besen kehren gut?2018/03/14
  227. Das Ende des Bild-Girls...2018/03/13
  228. Alles Einstellungssache2018/03/12
  229. Bayerischer Jugendwahn in Berlin2018/03/08
  230. Das ganze Leben ist ein Ranking2018/03/08
  231. Das deutsche Plakettenfarbspiel2018/03/07
  232. Hühner als Müllschlucker2018/03/06
  233. Söder persönlich und im Kino2018/03/05
  234. Der Ärger um die Tafel2018/03/02
  235. Avatarinnen in die Politik2018/03/01
  236. Eiszeit im Schlafzimmer2018/02/28
  237. Listenwahn2018/02/27
  238. Mehr Waffen!2018/02/26
  239. Polizei gegen Geld2018/02/23
  240. Ich und mein Gold2018/02/22
  241. Obstler statt Whiskey2018/02/21
  242. Post' doch mal ne Karte2018/02/20
  243. Flughafenroboter2018/02/19
  244. Warum es nie zu spät ist, dazu zu lernen2018/02/16
  245. Frischer Wind - zumindest bei Olympia2018/02/15
  246. Tätowierungen mit Verfallsdatum2018/02/14
  247. Mann too!2018/02/13
Ende der Welt - Die tägliche Glosse
https://www.br.de/mediathek/podcast/ende-der-welt/480
Große Politik und kleine Nöte, runde Jubiläen und Anlässe, die um die Ecke kommen: Die tägliche Glosse am Ende der Sendung "radioWelt" auf Bayern 2 ist die Plattform der schrägen Gedanken. Geistreich und witzig, hintersinnig und hinterfotzig, skurril und respektlos. Jeden Morgen als Podcast. Gute Unterhaltung!

radyo dinle aşı takvimi podcast tips blog video blog kongre online dinle peaceful videos music videos blog klip şarkı sözü lyrics videos ilahi ezgi dinle